Aktionstage Friedberg – aktuelle Informationen

25. Oktober 2015

Die Zahl der Unterstützer/-innen hat sich auf 66 Organisationen und Privatpersonen erhöht:

Die Aktionstage in Friedberg werden organisiert und unterstützt von folgenden Organisationen und Personen: Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Internationales Zentrum Friedberg e.V.,  Alevitische Gemeinde Friedberg, Evangelische Kirchengemeinde Friedberg, Rhein-Main Skeptiker  aus Bad Homburg und Dr.- Ing. Norbert Aust aus Schopfheim Netzwerk offene Wetterau mit allen Mitgliedern: Alevitische Gemeinde Friedberg e.V., Antifaschistische Bildungsinitiative e.V., AStA der TH Mittelhessen, Ausländerbeirat Karben, Bündnis offenes Karben, BUNTerLEBEN, Butzbacher Bündnis für Demokratie, DAF – Deutsch-Ausländischer Freundeskreis e.V., DGB Kreisverband Wetterau, Ehrenamtsagentur Friedberg/Hessen, Evangelische Kirchengemeinde Friedberg/Hessen, Evangelisches Dekanat Nidda, Evangelische Kirche Dekanat Wetterau, Frauen Zentrum Wetterau e.V., Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Kreisverband Friedberg, Grätsche gegen Rechtsaussen e.V., IG Metall Mittelhessen, Internationales Zentrum Friedberg e.V., Junity Friedberg, Lagergemeinschaft Auschwitz – Freundeskreis der Auschwitzer e.V., Respekt! – Kein Platz für Rassismus, Schülervertretung der KSS Karben, Sportkreis Wetterau e.V., WEG-Schule gegen Rassismus, Bündnis für Demokratie Nidda,  Die PARTEI (Landesverband Hessen) agah, Landesverband der kommunalen Ausländerbeiräte in Hessen, KIFA, Jusos ,Kreisverband Wetterau, der Piratenpartei Deutschland, Ahmadiyya-Gemeinde Florstadt, Europa-Club Friedberg, Pir Der Friedberg e.V., EBV Energie Bildungsverein e.V. Rockenberg, Stadtjugendring Friedberg, Ver.di Kreisvorstand Wetterau, Wetzlarer Bündnis gegen Nazis, MC Kuhle Wampe Marburg, Linke Harz 4 Hilfe, VCP Friedberg, Die junge GEW Hessen, Stadtverordnetenversammlung Florstadt,

Der Wetterauer Kreistag hat sich geschlossen – bis auf die NPD – für die Unterstützung der Aktionstage gegen geistige Brandstiftung ausgesprochen. Die Stadtverordnetenversammlung Florstadt hat dies einstimmig getan.

Einzelpersonen: Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl (SPD), Landrat Joachim Arnold, Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel, Gerhard Salz, Landtagsabgeordneter Ulrich Wilken, Bürgermeister der Stadt Friedberg Michael Keller, Birgit Kimling, Johannes Hartmann, Dr.-Ing. Norbert Aust, Jan Hartmann, KARMAleon

Das letzte Abstimmungstreffen für die Demo am 31.10. sowie den Markt der Möglichkeiten findet statt am Dienstag dem 27.10.2015, Gemeinderaum an der Stadtkirche, 20:00 Uhr

Markt der Möglichkeiten Stand- Aktionsangebote:

Bündnis Querstellen gegen Atomkraft,

Kinderangebot: Illumi-Tanten

Kronkorkenbild 6

PirDer

Kuhle Wampe – inkl. 2 Motorräder

Initiative Respekt

Frauenzentrum Friedberg

DIE LINKE – mit Theater und Spielebörse

Linke Hartz4-Hilfe Wetterau

Ver.di

Jusos Wetterau

Antifa-BI e.V.

Runder Tisch für Flüchtlingshilfe Friedberg – Stand syrischer Flüchtlinge Umsonstladen

Internationales Zentrum

Friedberg Piraten-Partei

Julis

DGB

Grüne Wetterau

DFG-VK

Ausländerbeirat Bad Nauheim

Eine Ausstellung mit 50 Fotos

AStA der Justus-Liebig-Universität

Europaclub Friedberg

Informationen auch unter: www.aktionstagefriedberg.wordpress.com  oder unter: www.antifabi.de